© SHCBW, 2019

Design by F. Wallin

September 9, 2019

September 4, 2019

Please reload

Aktuelle Einträge

Herbe Niederlage gegen La Chaux-de-Fonds

20.11.2017

| Geschrieben von:

Im ersten Rückspiel der laufenden Saison verliert der SHC Bonstetten-Wettswil klar und deutlich mit 10:1. Dabei mangelte es an allen Ecken und Enden, die Spieler kamen einfach nicht auf Touren.

 

    Das freudig antizipierte Auswärtsspiel gegen den SHC La Chaux-de-Fonds begann nicht schlecht, zwar agierte man ziemlich passiv und liess sich in der eigenen Hälfte einschnüren, richtig gefährlich wurde es jedoch nie wirklich. Aufgrund dieser offensiven Ausrichtung des Heimteams schafften es die Säuliämtler zum Teil sogar, sich manchmal gefährlich vor das gegnerische Team zu spielen, auch wenn dies hauptsächlich an guten Einzelaktionen lag.

Bekanntlich schaut die Verletzungshexe immer in den dümmsten Momenten vorbei, was auch am Samstag aus Sicht des SHC BW der Fall war, als zeitweise 2 Verteidiger aussetzen mussten. Also war es nur eine Frage der Zeit, bis der SHC La Chaux-de-Fonds ein schön herausgespieltes Tor erzielte, welcher den SHC Bonstetten-Wettswil so fest lähmte, dass die Defensive völlig vergessen ging und man kurz darauf durch einen Konter das Doppelpack kassierte. Dies nahm man dann dennoch nicht als Anlass, etwas stärker aufzuspielen, man wollte das Resultat nur noch in die Pause bringen und hoffte, dass der Trainer in der Pause die richtigen Worte finden würde.

 

    Das Resultat verrät es, er schaffte es nicht. Zwar überstand man die Anfangsphase unbeschadet, das Spiel ging aber nach wie vor nur in eine Richtung. Die Gäste waren von den Kombinationen des SHC La Chaux-de-Fonds sichtlich überfordert und brachten auch immer weniger Angriffe zustande. Wenn das dann dennoch gelang, fehlte das nötige Abschlussglück, man traf höchstens die Torumrandung. Nach dem 5:0 verlor ein Spieler des SHC Bonstetten-Wettswil etwas die Fassung und kassierte eine 5+20 Minuten Strafe, sodass er die nächsten beiden Spiele gesperrt sein wird. In der Folge wurde das Spiel klar entschieden und es machte den Anschein als würde dem SHC La Chaux-de-Fonds alles gelingen, der Torhüter des SHC Bonstetten-Wettswil war wirklich zu bemitleiden.

 

    So wurde er dann im letzten Drittel erlöst und der zweite Torhüter wurde mit dem alleinigen Ziel eingesetzt, das "Stängeli" der Gegner zu verhindern. Dies gelang ihm nicht, auch wenn das Heimteam deutlich sparsamer spielte und auch nur noch die nötigste Pflicht erledigte. Dies erklärt denn auch den Ehrentreffer der Säuliämtler durch Zrnik.

 

    Abschliessend lässt sich sagen, dass der Auftritt des SHC Bonstetten-Wettswil von A bis Z eine Enttäuschung war. Kein Spieler vermochte es wirklich, ein Zeichen zu setzen, keiner hielt es für nötig das Torverhältnis und die damit verbundene Ehre zu verteidigen, keiner wehrte sich wirklich gegen die hohe Niederlage.

Am nächsten Sonntag hat man im ersten Spiel der Saison gegen den SHC Martigny eine Chance zur Wiedergutmachung, welche jedoch bedingt, dass alle Spieler am gleichen Strick ziehen und wirklich zusammenstehen. Die Playoff-Qualifikation ist noch lange nicht Tatsache und mit einer Leistung wie gegen den SHC La Chaux-de-Fonds sind die verfrühten Ferien durchaus noch nicht abgewendet.

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

  • instagram
  • Facebook Basic Square
  • shcbwapp
  • YouTube Social  Icon