© SHCBW, 2019

Design by F. Wallin

September 9, 2019

September 4, 2019

Please reload

Aktuelle Einträge

Überasschungssieg gegen den Leader

14.11.2017

| Geschrieben von:

 

Nachdem am Samstag bereits der SHC Martigny einen Favorit ins straucheln brachte, war es der SHC Bonstetten-Wettswil, der im Sonntagsspiel einen weiteren David-gegen-Goliath-Sieg herausspielte. Trotz des üblen Wetters waren einige Fans angereist, welche ein unterhaltsames Spiel sahen.

 

    Das Fanionteam des SHC Bonstetten-Wettswil überraschte am Sonntag die Streethockeywelt mit einem 5:2 Sieg gegen den SHC Belpa 1107. Die in dieser Saison noch ungeschlagenen Berner kamen aber trotz ihrer Favoritenrolle auf dem Papier mit einigen Handicaps ins Stadion Moos. Am Tag zuvor hatten sie nämlich schon ein Spiel gegen die Oberwil Rebells bestritten, welches sie noch knapp für sich entscheiden konnten. Zudem fehlten den Bernern einige namhafte Spieler aus ihren Reihen.

 

    Nichtsdestotrotz stand den Zürchern ein starker Gegner gegenüber. Die Säuliämtler haben in den letzten Spielen eine Aufwärtstendenz gezeigt, was sich auch sofort auf dem Platz zeigte. Spielerisch konnte man mit den Belpern mithalten, wobei im ersten Drittel eine leichte Überlegenheit zu Gunsten der Bernern auszumachen war. Der SHC BW konnte aber immer wieder durch schnelle Gegenstösse für Gefahr sorgen. In einer Druckphase gegen Ende des ersten Drittels konnte gar das 1:0 durch Sibik erzielt werden.

 

    Im zweiten Drittel ging es ausgeglichen weiter, ehe Hedinger einem Belper Verteidiger den Ball abluchste und im 1 gegen 1 gegen den Goalie das bessere Ende für sich behielt . 2:0! Langsam spürten die Zürcher, dass in diesem Spiel durchaus etwas möglich wäre. Nach einer tollen Balleroberung von Zrnik und dem darauffolgenden perfekten Pass konnte Fredrik Wallin sogar noch zum 3:0 einschieben. Dieses Resultat konnte dann auch mit in die zweite Pause genommen werden.

Im dritten Drittel versuchten die Berner noch einmal alles und kamen dann auch nochmals auf 3:1 heran. Danach musste das Spiel für 10 Minuten wegen Starkregens und heftigen Winden unterbrochen werden. Als das Unwetter ein wenig nachliess, wurden noch die letzten 15 Minuten zu Ende gespielt, wobei Fredrik Wallin sich mit seinem zweiten persönlichen Treffer endgültig zum Matchwinner krönte. Der Rest ist schnell erzählt. Belp nahm den Torhüter 5 Minuten vor Schluss raus um die 3 Tore noch aufzuholen, doch die Zürcher spielten das Spiel clever herunter. Auch ein zweiter Treffer der Berner konnte dem SHC BW nichts mehr anhaben. 3 Sekunden vor dem Ende erlöste Suter mit dem Empty Netter die Säuliämtler.

 

    Mit dem Sieg verabschieden sich die Zürcher vorerst von der untersten Tabellenregion. Am nächsten Wochenende wartet mit dem SHC La Chaux-de-Fonds ein weiterer Gegner, der in Reichweite liegt. Mit den Neuenburgern hat man ausserdem noch eine Rechnung offen.

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

  • instagram
  • Facebook Basic Square
  • shcbwapp
  • YouTube Social  Icon